Ist Herbal Ecstasy gefährlich?

Jede Droge ist gefährlich!

Wer sich psychoaktiven Stoffen aussetzt, sollte sich immer des Risikos bewußt sein. Allerdings sollte bis zu einem gewissen Grad auch jeder frei enscheiden dürfen, ob er oder sie dieses Risiko eingehen möchte.

Bei den Gefahren muß man unterscheiden zwischen direkten körperlichen Wirkungen der beteiligten Wirkstoffe und den allgemeinen Gefahren des Umgangs mit psychoaktiven und aufputschenden Drogen.

Die körperlichen Auswirkungen von Herbal Ecstasy bestimmen sich einerseits durch die Eigenschaften seiner Bestandteile. Diese sind in den jeweiligen Detailbeschreibungen erklärt. Ebenfalls lohnt sich ein Blick in die Beschreibungen der einzelnen Wirkstoffe.

Andererseits können auch durch das Mischen verschiedener Substanzen Wechselwirkungen auftreten, welche ursprüngliche Wirkungen der einzelnen beteiligten Stoffe verstärken, verschwächen, teilweise sogar gegenteilig oder völlig andersartig sind. Inbesondere bei Herbal Ecstasy ist darauf zu achten, dass es sich um einen Sammelbegriff handelt und die genaue Wirkung immer von den Zutaten und der jeweiligen Mischung abhängig ist. Generelle Aussagen lassen sich hierzu nicht treffen, Vorsicht ist jedoch angeraten!

Die Grundsätze des Safer Use sollten berücksichtig werden:

  • immer langsam in mehreren Versuchen an die Dosierung herantasten
  • nur in ruhiger, streßfreier Atmosphäre und nur bei innerer Ausgeglichenheit konsumieren – niemals zum Verdrängen von Problemen
  • es sollte immer wenigstens eine nüchterne Person anwesend sein
  • bei aktuten Beschwerden immer den Notruf verständingen (Kurzwahl 112) oder einen Arzt aufsuchen
  • bei Zweifeln lieber auf den Kosum verzichten

Ferner sollte man sich bewußt sein, dass jeder Konsum von psychoaktiven Mitteln, seien es nun medizinische Drogen oder Genußdrogen wie Alkohol oder Cannabis oder eben Herbal Ecstasy, psychische Nebenwirkungen haben kann.